fight24.tv Logo
04.06.2021 // Fabrizio Burk
// OLYMPIA-QUALI: LETZTE CHANCE AUF TOKIO
// Sechs Deutsche in Paris auf Ticket-Jagd.

Paris – Ab dem 04.06. steht für den Deutschen Boxverband (DBV) eine weitere wichtige Veranstaltung ins Haus. In der französischen Hauptstadt Paris besteht für die Boxerinnen Ornella Wahner, Nadine Apetz und Christina Hammer die letzte Chance, sich für Olympia zu qualifizieren. Auch die deutschen Spitzenboxer Nelvie Tiafack und Ammar Raid Abduljabbar werden in den Ring steigen und versuchen, das Ticket für Tokio zu lösen. Das Event ist die Wiederholung der europäischen Qualifikation aus dem letzen Jahr. Dort musste die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen werden.  

 

// Deutsches Frauenboxen weiter auf konstantem Niveau 

 

Vor allem das deutsche Spitzentrio um Weltmeisterin Ornella Wahner dürfte wieder für Furore sorgen wollen. Immerhin konnten Nadine Apetz und die Schwerinerin Ornella Wahner in den vergangenen Jahren auf Spitzenniveau mithalten und bedeutende Titel für Deutschland und sich selbst einfahren. So gewann Wahner 2018 in Indien die Amateur-Weltmeisterschaft und Nadine Apetz zeichnet sich seit annähernd einem Jahrzehnt auf sämtlichen Turnieren durch vordere Plätze aus! Dieses Duo ergänzt in diesem Jahr die Profi-Weltmeisterin Christina „Lady“ Hammer. Hammer konnte sich im internen Vergleich mit Sarah Scheurich durchsetzen (VIDEO) und sich so die Chance auf Paris sichern. Zudem ist die Dortmunderin eine erfolgreiche Profiboxerin und hat gezeigt, dass mit ihr zu rechnen ist. Mittlerweile kommt die „Lady“ auch wesentlich besser mit dem Rhythmus der Amateure zu recht und scheint bestens gerüstet. 

 

// Tiafack und Abduljabbar wollen Hamsat Shadalov nach Tokio folgen

 

Die Chance auf einen Platz für Tokio erhalten natürlich auch die DBV-Herren. Nelvie Tiafack wird im Superschwergewicht für Deutschland in den Ring steigen, Ammar Abduljabbar hingegen eine Klasse niedriger im Schwergewicht. Beide wollen es dabei ihrem Boxkollegen Hamsat Shadalov gleichtun. Dieser ist nämlich in der Gewichtsklasse bis 57 kg bereits qualifiziert und darf sich sicher sein, nach Tokio zu fliegen. Doch die Aufgabe wird keine leichte sein. Immerhin sind die oberen Gewichtsklassen seit Jahren hart umkämpft und auch für viele andere Boxer aus verschiedenen Nationen stellt Paris die letzte Möglichkeit der Qualifikation dar. Für Nelvie Tiafack dürften die Spiele in Tokio zudem die letzte Gelegenheit sein, Olympia-Luft zu schnuppern. Der Vorzeigeathlet liebäugelt seit längerem mit einem Wechsel zu den Profis. 

Teilen zurĂĽck zur News Ăśbersicht
powered by
Phoenix Budosport