fight24.tv Logo
26.08.2020 // Roman Horschig
// KSW 54: GAMROT MIT NEUEM GEGNER
// Insgesamt 8 Fights aus Polen

Am 29. August geht Europas spannendstes MMA-Format mit KSW54 in die nächste Runde. In der zweiten Veranstaltung seit der Corona Pause warten acht spannende Duelle auf Augenhöhe auf die Fans aus aller Welt. Grund genug, sich die einzelnen Gefechte mal im Detail anzusehen.

 

FIGHT 1: Sebastian Rajewski versus Armen Stepanyan - Leichtgewicht

Der 28 Jahre junge Sebastian Rajewski hat einen Lauf. Zuletzt hat der Mann aus Polen vier Gefechte in Folge für sich entschieden und ist somit seit Anbeginn des Jahres 2019 ungeschlagen. Dasselbe gilt allerdings auch für seinen Kollegen Armen Stepanyan, der allerdings im letzten Jahr nur zweimal im Käfig stand. Der ARMENIAN LION ist vier Jahre jünger als sein Kontrahent und gegen Rajewski alles andere als ein Außenseiter. Im Duell der 1,75 Meter großen Männer erwarten wir nichts anderes als ein Gefecht auf Augenhöhe. Der Sieger dürfte sich für größere Aufgaben bei KSW empfehlen.

 

FIGHT 2: Adam Nied┼║wied┼║ versus Kacper Koziorz─Öbski - Mittelgewicht

Sunnyboy Adam Nied┼║wied┼║ hat seit 2017 nicht mehr verloren. Er stand allerdings in diesem Zeitraum auch nur in zwei nennenswerten Kämpfen. Der 26-jährige Pole bringt knapp 84 Kilo auf die Waage und kann in seiner MMA-Karriere eine starke Bilanz von sieben Siegen bei nur drei Niederlagen aufweisen. Sein Kontrahent und Landsmann Kacper Koziorz─Öbski steht bei sechs Siegen und zwei Niederlagen und wirkt nach vier Siegen in Folge in Topform. Auch hier wird es in einem knappen Duell darum gehen, sich für höhere Aufgaben bei KSW zu empfehlen.

 

FIGHT 3: Łukasz Rajewski versus Bartłomiej Kopera - Leichtgewicht

Mit Lukasz Rajewski steigt am Samstag ein KSW-erfahrener Fighter in den Käfig; stehen doch bereits insgesamt fünf Teilnahmen an Europas größter MMA-Veranstaltung zu Buche. Er wird am Samstag definitiv alles geben, seine bisherige KSW-Bilanz von zwei Siegen und drei Niederlagen wieder ausgeglichen zu gestalten. Sein polnischer Landsmann Bart┼éomiej Kopera wird ihm die ganze Sache aber nicht leicht machen. Der 27-jährige hat zuletzt bei KSW 42 und 47 nach Punkten verloren und brennt darauf, die Niederlagen wieder wett zu machen. Da beide Athleten im Jahr 2020 noch nicht im Cage standen, braucht es quasi einen Blick in die Kristallkugel, um das Duell vorherzusagen. Auch hier gilt das KSW-Motto: Duelle auf Augenhöhe.

 

FIGHT 4: Paweł Polityło versus Bogdan Barbu - Bantamgewicht

Dreimal KSW, zweimal verloren. So lautet die für ihn wenig zufriedenstellende Bilanz von Pawel Politylo in seiner bisherigen KSW-Karriere. Vor allem die knappe Punktniederlage gegen Antun Racic bei KSW 49 dürfte dem POLISH EAGLE wenig geschmeckt haben. Sein rumänischer Kontrahent Bogdan Barbu hatte bisher erst einmal die Ehre bei Europas MMA-Primus, ging da aber als Verlierer aus dem Käfig. Für die 61 Kilo schweren Männer steht, aufgrund der Vorgeschichte, nicht weniger als ihre Zukunft bei KSW auf dem Spiel. Eine Niederlage kann sich im Duell am Samstag definitiv keiner erlauben.

 

FIGHT 5: Maciej Kazieczko versus Karlo Caput - Leichtgewicht

Der Pole Maciej Kazieczko hat in letzter Zeit alles getan, um seine einzige schmerzhafte Niederlage bei KSW 41 zu vergessen. Im Dezember 2017 unterlag er Gracjan Szadzinski durch K.O. Seitdem hat sich der 27-jährige allerdings eindrucksvoll zurückgemeldet und bei KSW 43,47 und 52 Gefechte für sich entschieden. Sein Gegner ist der CROATIAN COWBOY Karlo Caput. Relativ kurzfristig eingesprungen, gibt der 1,82 Meter große Caput sein KSW-Debüt. Gegen Kazieczko geht er dabei als Außenseiter in den Käfig.

 

FIGHT 6: Michał Andryszak versus Michał Kita - Schwergewicht

Die schweren Jungs geben sich im sechsten Kampf des Abends die Ehre. KSW-Veteran Michal Andryszak will dabei den 22ten Sieg seiner MMA-Karriere feiern. Bei seinen letzten beiden Teilnahmen an KSW musste der 2-Meter-Koloss allerdings schmerzhafte Niederlagen hinnehmen. Sein Kontrahent Michal Kita ist fast 15 Zentimeter kleiner als Andryszak und hat seit mehr als drei Jahren nicht mehr bei KSW gekämpft. Das polnische Schwergewicht mit dem für sich selbst sprechenden Kampfnamen MASAKRA geht als Außenseiter in das Gefecht. Doch wie heißt es so schön: Im Schwergewicht kann alles passieren!

 

FIGHT 7: Izu Ugonoh versus Quentin Domingos - Schwergewicht

Izu Ugonoh gibt am Samstag sein MMA-Debüt. Warum er trotzdem der Favorit ist, zeigt ein Blick in seinen Boxrekord. 18 Siege und zwei Niederlagen, eine davon gegen den ehemaligen TOP10-Schwergewichtler und Deontay Wilder-Herausforderer Dominic Breazele. Der Pole Ugonoh ist also MMA-technisch sowas wie eine Wundertüte, wird am Samstag aber auf jeden Fall bis unter die Haarspitzen motiviert sein. Ein erfolgreiches Debüt ist sein klares Ziel. Mit dem Franzosen Quentin Domingos liegt da allerdings noch ein ganz schwerer Brocken im Weg. Domingos gibt ebenfalls sein KSW-Debüt und will alles tun, um seine erste MMA-Niederlage aus dem Oktober 2019 vergessen zu machen. Seit diesem Rückschlag hat er einen Sieg gegen Sead Kahrovic eingefahren, gegen Ugonoh soll am Samstag der nächste folgen. Obwohl der ehemalige Boxer Ugonoh im Käfig debütiert, ist er der leichte Favorit.

 

FIGHT 8: Mateusz Gamrot versus Marian Zió┼ékowski - Leichtgewicht

Eigentlich sollte der Russe Shamil Musaev dem Champion Mateusz Gamrot am Samstag einen epischen Kampf liefern. Doch eine Knieverletzung machte Veranstalter, Fans und Kämpfern einen Strich durch die Rechnung. Auch der Leichtgewichtschamp persönlich bedauert den Ausfall seines Gegners sehr. Mateusz Gamrot hat bei KSW eine Winning Streak von zwölf(!) Siegen in Folge. Er ist einer der ganz großen Stars bei KSW und wird am Samstag alles tun, um das zu bleiben. Auch in seiner gesamten MMA-Karriere ist der Pole noch ungeschlagen. Sein Kontrahent Marian Zió┼ékowski musste dagegen schon öfter den Geschmack der Niederlage kosten. Der Golden Boy weist eine Karrierebilanz von 21 Siegen, sieben Niederlagen und einem Unentschieden auf. Zuletzt entschied allerdings auch er zwei Gefechte bei KSW für sich. Er gilt als Polens gefährlichster Grappler, so hat er nicht umsonst zwölf Siege durch Submission in seinem Rekord stehen. Der vierfache Titelverteidiger Gamrot wird den spontan eingesprungenen Landsmann nicht unterschätzen. Das Main Event am Samstagabend verspricht Spannung pur. 

 

Bild überträgt das Event mit deutschem Kommentar ab 20h hier.

Der Artikel erschien zuerst auf dem Blog des Autors.

Teilen zur├╝ck zur News ├ťbersicht
powered by
Phoenix Budosport