fight24.tv Logo
29.04.2021 // Tobias Gerold
// GLORY 78: HARI VS. WRZOSEK
// Insgesamt drei Events fĂĽr 2021 in der Mache / Fans dĂĽrfen hoffen

Nachdem es in den vergangenen Wochen und Monaten totenstill um Glory und deren Zukunftspläne war, darf man heute den nächsten Event verkünden. Wobei das Duell bei unseren Nachbarn in den Niederlanden kritisch beäugt wird.


Hari trifft auf Wrzosek
Es wird das Duell der beiden Männer sein, welche zuletzt gegen Benjamin Adegbuyi jeweils empfindliche Niederlagen einstecken mussten. Wrzosek kassierte bei Glory 62 eine zu erwartende Niederlage gegen Adegbuyi - immerhin nach Punkten. Der folgende TKO-Sieg gegen Demoreo Dennis bei Glory 71 steht im Record, hat aber keine wirkliche Aussagekraft, da Dennis in einer komplett anderen Liga anzusiedeln ist. An einen Sieg des jungen Polen werden wohl nur die eingefleischtesten Fans glauben.


Ganz anders sieht es bei Badr Hari aus. Dieser kehrte im Dezember nach einjähriger Abstinenz gegen besagten Adegbuyi zurück, um sich für einen weiteren Titelkampf gegen Rico Verhoeven zu qualifizieren. In den beiden ersten Runden sah es auch danach aus, als würde Hari den Ring als Sieger verlassen. Auch wenn dieser nicht so locker und spritzig wirkte wie sonst, nach Punkten dürfte er geführt haben. Allerdings lies sich Adegbuyi nicht unterkriegen und stoppte Hari unsanft zu Beginn von Runde 3. Der für Viele überraschende KO-Sieg war somit eingetütet. 


Nun werden die ersten Stimmen laut, die sagen, Badr Hari sollte besser die Handschuhe an den Nagel hängen. Aktuell gibt es selbst in den Niederlanden große Zweifel, ob Hari sportlich noch einmal an seine glorreichen Tage anknüpfen kann. Ob das Duell mit Wroszek geeignet ist, diese Zweifel zu zerstreuen? Ein Sieg wird erwartet, aber das war es dann auch schon.


Aktuell sind auch weiterhin keine Zuschauer zugelassen, weshalb der Event einmal mehr auschliesslich als PPV erhältlich sein wird. Dennoch prüfen die Verantwortlich gerade die Möglichkeit, doch ein begrenztes Publikum in die Halle lassen zu dürfen. Platz genug wäre im Ahoy von Rotterdam in jedem Fall. Das Fassungsvermögen beträgt 16.426 Plätze. Da könnte sich ja vielleicht was machen lassen? Die Fans würde es in jedem Fall freuen. 


Glory 78 soll der erste von insgesamt drei geplanten Events sein, die 2021 über die Bühne gehen sollen. Bisher ist lediglich bekannt, dass Glory 79 im September und Glory 80 im Dezember stattfinden sollen. Noch offen ist allerdings der Austragungsort. Gut möglich, dass man am Ahoy von Rotterdam auch weiterhin festhält. Denn noch lässt sich nicht mit letzter Sicherheit sagen, wann man wieder mit Zuschauern und in welchem Umfang planen kann und darf.


Glory 78
17. Juli 2021
Ahoy, Rotterdam


Glory-Superfight
Badr Hari vs. Arkadiusz Wrzosek


+ weitere Kämpfe

Teilen zurĂĽck zur News Ăśbersicht
powered by
Phoenix Budosport