fight24.tv Logo
Tyson Fury wird erst 2021 wieder aktiv. (Quelle: Tyson Fury/Wikipedia)
18.11.2020 // Tobias Gerold
// BOXEN: FURY NUN DOCH GEGEN WILDER?
// Der WBC-Weltmeister will erst 2021 wieder boxen.

In den vergangenen Wochen gab es mehrere Spekulationen darüber, gegen wen Tyson Fury als nächstes in den Ring steigen würde. Der Name Agit Kabayel wurde dabei sehr oft gehandelt.


Noch in der vergangenen Woche hat Fury-Manager Frank Warren in einem Interview bekanntgegeben, dass sein Schützling am 5. Dezember in London in den Ring steigen würde und dabei seinen WBC-Titel gegen den ehemaligen Europameister Agit Kabayel verteidigen würde. 


Dies rief dann Ex-Weltmeister Deontay Wilder auf den Plan. Der US-Amerikaner rang Fury im ersten Duell ein Unentschieden ab, verlor dann aber am 22. Februar diesen Jahres vorzeitig und bekam vom Briten dabei eine ordentliche Lektion erteilt.


Ein dritter Kampf der beiden Schwergewichte ist lt. Vertrag fest fixiert gewesen. Wilder ließ jedoch zwei Fristen verstreichen, weshalb Fury davon Abstand nahm, erneut gegen ihn anzutreten. Stattdessen wollte der Engländer seinen WBC-Titel am 5. Dezember in London gegen Agit Kabayel verteidigen. Dies würde jedoch angeblich mit einer Klausel aus dem Wilder-Vertrag kollidieren, die besagt, dass Fury vor dem dritten Duell gegen keinen anderen Boxer antreten dürfe.


Dies wäre natürlich ein nicht unerheblicher Grund, zumal Fury nun verlauten liess, erst 2021 wieder in den Ring zu steigen - und dann auch höchstwahrscheinlich wieder gegen Deontay Wilder. Fortsetzung folgt.

Teilen zurĂĽck zur News Ăśbersicht
powered by
Phoenix Budosport