fight24.tv Logo
16.02.2020 // Fabrizio Burk
// BOX-BUNDESLIGA: TURBULENTER KAMPFTAG 6
// Straubing rutscht weiter ab, Schwerin souverän gegen Chemnitz

Der sechste Kampftag der Box-Bundesliga ist Geschichte und wir blicken auf die Paarungen, bei denen einiges geboten war: so konnte der BC Velbert nur fünf Gewichtsklassen besetzen, der Box-Club Straubing setzte irregulär acht Ausländer ein und Vorjahresmeister Traktor Schwerin konnte sich vor rund 2000 Zuschauern in der heimischen Palmberg-Arena durchsetzen.

// Velbert nur mit fünf Gewichtsklassen – Hamm so gut wie sicher in den Play-Offs

Zwiegespalten dürfte man beim MBR Hamm sein – man konnte sich zwar am Wochenende praktisch für die Finalrunde qualifizieren, aber den rund 200 Zuschauern nur neun der 12 geplanten Gefechte an diesem Abend bieten. Der Grund: bei den Gästen vom Velberter BC konnten aufgrund von Verletzungen und fehlendem Personal nur fünf Gewichtsklassen besetzt. Damit war von Anfang an klar, dass sich Hamm durchsetzen würde. Trotz dessen zeigte man im Lager des früheren Rekordmeisters Moral und konnte das Ergebnis der tatsächlich ausgetragenen Kämpfe mit 3:3 ausgeglichen gestalten. Letztlich also ein 14:5 Erfolg und die damit so gut wie sichere Qualifikation für die Play-Offs für Hamm.

// Straubing muss sicher geglaubtes Unentschieden abgeben

Für die Bayern wird es nun besonders eng. Nachdem man eigentlich über den gesamten Verlauf der Bundesliga-Serie auf den vorderen Plätzen zu finden war, droht die Saison nun zu kippen. Nach bislang einem Sieg und drei Unentschieden steht die erste Niederlage der Saison zu Buche. Rein sportlich hätte es für die Bayern mit einem abschließenden 12:12 gereicht, doch aufgrund des Auftritts von Kenan Husovic, der vom DBV als insgesamt achter Ausländer gewertet wird, korrigierte der DBV das Ergebnis auf 12:11 für Hannover-Seelze. Damit wartet am kommenden Kampftag mit dem BC Traktor Schwerin ein echtes Himmelfahrtskommando auf die Straubinger, die dort tunlichst punkten sollten. Andernfalls wäre man bei eigener Niederlage und einem möglichen Punktgewinn des Boxteams Hessen am letzten Kampftag ausgeschieden. Hannover wiederum hat nun am letzten Kampftag beim Boxteam Hessen alle Trümpfe in der Hand, die Play-Offs aus eigener Kraft zu erreichen.

// Chemnitz nur noch mit Minimalchance auf die Play-Offs, Schwerin weiterhin in der Erfolgsspur

 

Der große Favorit auf den Sieg der Box-Bundesliga ist aktuell ganz klar der BC Traktor Schwerin. Die Faustkämpfer aus der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern konnten vor gut 2.000 Zuschauern in heimischen Gefilden mit 14:10 den nächsten Triumph und damit den Einzug in die Play-Offs sicherstellen. Der BC Chemnitz konnte nur in den mittleren Klassen, dem Welter- und Mittelgewicht, Siege einfahren und musste sich den Schwerinern am Ende klar geschlagen geben. Jewgeni Bitjakow und Nadir Ünal gelang es auf Seiten der Schweriner sogar, ihre Kämpfe vorzeitig zu beenden. Chemnitz hat somit nur noch theoretische Chancen, am letzten Kampftag die Play-Offs zu erreichen. Dafür müsste Schwerin in Straubing hoch gewinnen und das Boxteam Hessen darf vor heimischem Publikum keinen Punkt einfahren. Für Spannung am letzten Kampftag ist also gesorgt.


Alle Fights des sechsten Kampftages inklusive des in Schwerin ausgetragenen Länderkampfes Deutschland vs Kuba gibt es ab sofort kostenfrei bei fight24: https://www.fight24.tv/events/box-bl-kampftag-6-451

Teilen zurĂĽck zur News Ăśbersicht
powered by
Phoenix Budosport