fight24.tv Logo
21.09.2020 // Fabrizio Burk
// 2.LANDAUER BOXGALA: DABSCHAH IM TITELKAMPF
// Elite Boxing & Hexestub präsentieren Boxgala im Universum Kinocenter

Landau in der Pfalz – Was lange währt, wird endlich gut – unter dieses Motto könnte man die am 26.09.2020 stattfindende zweite Landauer Boxgala stellen. Denn ursprünglich bereits für Anfang April dieses Jahres angesetzt, machte COVID-19 den Verantwortlichen der Elite Boxing GmbH sowie der ortsansässigen Hexestub einen ordentlichen Strich durch die Rechnung. Nach der folgenden Absage hat sich Veranstalter Henry Bartsch nun nicht lumpen lassen und mit den weiteren Verantwortlichen eine gute Fightcard auf die Beine gestellt, die Kämpfe im Profi und Amateurboxen bereithält. Aber auch ein Frauenkampf sowie ein Kickboxkampf werden zu sehen sein. 
Vor allem der Hauptkampf zwischen Diyab Simon Dabschah (14-0, 14 KOs) und Eric Kapia (22-2-3, 4 KOs) wird einiges Spannung garantieren; mit Fatih Altunkaya und Marco Lesner werden zudem zwei gut bekannte Veteranen in den Ring steigen. 

 

// Der Hauptkampf: Diyab Simon Dabschah trifft auf Eric Kapia

 

Im Main-Event des Abends treffen der Landauer Lokalmatador, Diyab Dabschah, sowie der Mann aus der Demokratischen Republik Kongo, Eric Kapia, aufeinander. Die Gegnerwahl überrascht: Kapia, der bislang zwei Auslandskämpfe In Russland und Südafrika absolviert hat, steigt aus seiner momentanen Gewichtsklasse, dem Weltergewicht, hinauf in das Mittelgewicht, um sich mit dem Deutschen zu Messen. Er ist insgesamt in seiner Gewichtsklasse zudem rund 50 Plätze besser platziert als der Deutsche in seiner Gewichtsklasse. Der Kongolese und ehemalige Afrikanische Meister gilt als ordentlicher Techniker mit einem harten Kinn und vielen eigenen Aktionen, die ihm oft eindeutige Punktsiege beschert haben. Abzuwarten bleibt jedoch, wie der Mann aus Johannesburg, der bislang mit dem Superweltergewicht bis 69,8 Kg seine höchste Gewichtsklasse erreicht hat, dass noch einmal höhere Mittelgewicht verträgt. Dort könnten möglicherweise kampfentscheidende Vorteile bei Dabschah liegen. Denn dieser ist bekannt für seine außergewöhnliche Kraft und ebenfalls ordentliche Technik. Zudem konnte der Deutsche im Verlauf seiner Karriere alle bisherigen Kontrahenten vorzeitig und meist in wenigen Runden besiegen. Nun soll die Qualität der Gegner stetig gesteigert werden - und dafür hat man sich mit Kapia einen ordentlichen Brocken ausgewählt. Somit stehen sich hier zwei sehr ausgeglichene Kämpfer gegenüber, wo ein klarer Favorit nicht auszumachen ist. Das Duell der beiden ist angesetzt auf 10 Runden unter Aufsicht der German Boxing Association (GBA).

 

// Undercard mit interessanten Paarungen

 

Neben dem Hauptkampf gibt es noch zwei weitere Duelle, die auf zehn Runden angesetzt sein werden. Lars Burry (6-5, KOs) trifft im Mittelgewicht, ohne Titeleinsatz, auf den in Leipzig lebenden Ion Barsan (5-17, 3 KOs). Dabei dürfte vor allem Burry wissen wo er nach dem Kampf steht. Piergiulio Ruhe (7-1, 5 KOs) will in Landau seinen ersten Titel beim Global Boxing Council (GBC) einfahren. Bei diesem Duell wird es um den Interconti-Titel im Superweltergewicht gehen. Den einzigen Kampf über acht Runden bestreitet an diesem Abend der Koblenzer Lokalmatador Fatih Altunkaya (17-0, 16 KOs). Mahsum Balaban (3-1-0, 2 KOs) wird über sechs Runden im Einsatz sein. Ein weiteres Highlight für die Zuschauer, dürfte der Auftritt vom bekannten, 45-jährigen Ringveteranen Marco Lesner (5-0, 5 KOs) sein. Lesner trifft auf Erik Wenzek (1-4, 0 KOs). Auch Cueneyt Altintas (6-0, 6 KOs) wird im Ring stehen. Bei seinem dritten Kampf in diesem Jahr, bekommt er es mit dem Leverkusener Yesilat Berkta (6-46, 5 KOs) zu tun. Die beiden boxen über sechs Runden im Supermittelgewicht. Schlussendlich wird den Zuschauern noch ein Kickboxvergleich sowie ein Amateurboxkampf präsentiert, ehe Anette Jost ihr Debüt im Boxen bei den Profis geben wird. 

 

// Veranstalter Henry Bartsch will Boxen in die Pfalz bringen

 

Auf eine gelungene Boxgala hofft natürlich auch der Veranstalter Henry Bartsch, er sagte: „Wir wollen mit der Veranstaltung das Boxen zurück in die Pfalz bringen. Corona hat uns natürlich mit diesem Plan etwas zurückgeworfen, aber letztlich sind wir froh, dass wir das Event noch so auf die Beine stellen konnten. Ich denke, wir haben einen sehr guten Hauptkampf, gepaart mit einer guten Undercard und verschiedenen Sportarten. Wir hoffen natürlich auf reges Interesse der Zuschauer. Unser Ziel ist es, Diyab Dabschah unter die Top50 des Mittelgewichts zu führen und hier in der Region etwas zu etablieren. Dafür soll die Boxgala dienen.“ Angesprochen auf die Arbeiten im Vorfeld sagte der Macher: „Selbstverständlich war das alles sehr zäh und mühsam, aber es hat sich gelohnt. Dadurch, dass wir Frauenboxen sowie Kickboxen anbieten wollten, hatten wir da noch etwas mehr zu organisieren als sonst, aber gerade die Zuschauerzulassung hat noch einmal mehr Motivation freigesetzt und wir hoffen natürlich, hier in der Region etwas anzustoßen.“ 

fight24 überträgt das Event am 26.09.2020 im LIVESTREAM.

 

 

 

Teilen zurĂĽck zur News Ăśbersicht
powered by
Phoenix Budosport